Auffrischung der Bettwaren steigert Schlafqualität und Wohlbefinden

01.02.2016 00:00

Rund einen Drittel des Lebens verbringt der Mensch im Bett. Während des Schlafs wird durch die Haut Feuchtigkeit abgegeben und durch Duvet, Kopfkissen und Matratze aufgefangen. Duvets und Kissen werden dabei stark strapaziert und müssen entsprechend fachmännisch gepflegt und gereinigt werden.

Der Mensch gibt während der Nacht bis zu einem halben Liter Feuchtigkeit ab. Dabei treten körpereigene Stoffe wie Salz, Harnstoffe, Säuren und Fett aus. Die Daunen können dadurch mit der Zeit verkleben und die Füllkraft sinkt. Zudem setzt die mechanische Beanspruchung (Belastung, Reibung, Sicheinkuscheln usw.) den Daunen und Federn ebenfalls zu. Dies führt zur Vermischung von Hornstaub, Kielstücke und Flug (vom Daunenkern abgerissene, einzelne Fasern) mit noch gutem Material. Um die ursprüngliche Qualität und Füllkraft zurück zu erlangen, ist ein Auffrischen nötig.

001-Titelbild-optimert

Wann lohnt sich das Auffrischen von Bettwaren?

Bei den Duvets lohnt sich das Auffrischen nur bei höherwertigen Bettwaren und wenn diese noch nicht zu stark beansprucht wurden.

- Das Auffrischen lohnt sich bei Duvets ab rund CHF 400.00 (Flachdecke) beziehungsweise ab rund CHF 600.00 (Doppelduvet).

- Mindestens 50% der Daunenflocken sollten noch intakt sein. Wenn die Daunen auseinandergerissen und in Einzelfasern aufgelöst sind (Flug), haben sie keine Füllkraft mehr.

- Es ist besser, die Duvets frühzeitig zu reinigen und nicht erst, wenn der Inhalt vollständig verschlissen ist. Qualität macht sich übrigens bezahlt: Gute, gross gewachsene Daunen haben eine deutlich längere Lebensdauer.

Das Reinigen eines Kopfkissens lohnt sich nicht.
Die Federn werden durch den Auflagedruck zu sehr beansprucht, sind daher oftmals gebrochen und müssen ersetzt werden.

Das Auffrischen lohnt sich.

- Frische, neue Daunen haben die grösste Füllkraft und ermöglichen den höchsten Schlafkomfort.

- Durch den Gebrauch sinken die Daunen zusammen und können verkleben. Füllkraft und Schlafkomfort

- Durch die fachgerechte Auffrischung der Bettwaren werden noch gute Daunen gewaschen und auseinander gerissene Daunen und Einzelfasern eliminiert. Die gewaschenen Daunen erhalten damit wieder ihre ursprüngliche Füllkraft und ermöglichen wieder den ursprünglichen Schlafkomfort.

Checkliste: Wann ist Auffrischung ideal?

Daunenduvets sollten aus hygienischen Gründen nach drei bis fünf Jahren aufgefrischt werden. Bei starkem Gebrauch (starkes Schwitzen, Krankheit etc.) besser sogar jedes Jahr. Vielfach sieht man es den Decken an, wenn es Zeit für eine Auffrischung ist:

- Das Füllvolumen ist eingesunken, das Duvet ist nicht mehr bauschig.

- Die Füllung verrutscht und das Duvet ist trotz Aufschütteln nicht mehr gleichmässig gut gefüllt.

- Wenn die Fassung unansehnlich ist, wird auch der Inhalt reif für eine Reinigung sein.

002-Feder-Innenseite
006-Produktbild Neue Daunen haben höchste Füllkraft. Sie sorgen für angenehmes Bettklima und gute Schlafqualität.
006-Produktbild Gebrauchte Daunen verlieren Füllkraft. Wärmeisolation und Regulierung der Feuchtigkeit sind reduziert.
006-Produktbild Durch die Reinigung erhalten die Daunen wieder die ursprüngliche Füllkraft. Abgebrochene Teilchen und Einzelfasern werden aussortiert.
006-Produktbild Die aufgefrischten Daunen werden durch neue ergänzt. Bettklima und Schlafqualität entsprechen wieder demjenigen eines neuen Duvets.
 
So werden Daunenduvets professionell aufgefrischt

Das Fachgeschäft oder die Bettfedernfabrik öffnet die Fassung. Diese muss durch eine neue ersetzt werden, denn durch das Waschen würde sie die daunendichte Ausrüstung verlieren und ausserdem stark eingehen.

1. Die Füllung wird aus der Fassung genommen und mit viel Wasser sowie einem speziellen Feinwaschmittel gewaschen.

2. Danach wird die Füllung bei über 100° C keimfrei getrocknet.

3. In der Sortierkammer werden die Kiel- und Federnbruchstücke ausgeschieden. Der Abgang liegt normalerweise im Bereich von 10 bis 20%.

4. Der gereinigte Inhalt wird nach Bedarf mit neuer Ware ergänzt.

5. Die so regenerierte Füllung wird in eine neue Duvet-Fassung gefüllt. Danach ist das Duvet wieder praktisch wie neu und absolut hygienisch.

Quelle: Verband Schweizer Bettwarenfabriken (VSB)

Tags: albis